SACKÖFFNER 

Diese robuste Maschine ist für das effektive Öffnen von Säcken geeignet. Die wichtigsten Merkmale des Sacköffners sind seine Einfachheit und Effizienz.

Die Einfachheit und Robustheit des BOA-Sacköffners senkt die Betriebs- und Wartungskosten auf ein absolutes Minimum. Der Sacköffner kann über Förderbänder, Baggergreifer oder eine Baggerschaufel mit Säcken beschickt werden. Die Säcke fallen auf eine Trommel, welche mit Hämmern bestückt ist. Die spiralenförmige Anordnung der Hämmer ermöglicht eine maximale Wirkung jedes einzelnen Hammers.

Die langsam drehende Trommel fördert das Sackmaterial zu einem einstellbaren, robusten Gegenkamm. Der Abstand zwischen dem Kamm und der Trommel kann einfach über Gewindespindeln eingestellt werden. So können mit einer Maschine verschiedenste Materialarten verarbeitet werden: große Säcke, kleine Säcke, Ballenmaterial, feines Material usw. Nach dem Öffnen der Säcke fällt das Material von der Unterseite der Maschine auf ein Förderband oder Fördersystem.

Die Trommel des Sacköffners wird direkt über ein Planetengetriebe angetrieben. Um eine Überbelastung, Schläge und Einwirkungen auf die Maschine zu vermeiden, wird das Planetengetriebe von Keilriemen angetrieben. Drehzahl und Kapazität können einfach über eine

Frequenzsteuerung eingestellt werden. Sobald eine Überbelastung festgestellt wird, wird die Sackzufuhr gestoppt und die Trommel dreht sich für kurze Zeit in die andere Richtung.


Die Maschine ist mit einem einstellbaren Reinigungsmechanismus ausgestattet, so dass sich kein Material um die Trommel wickeln kann.

VORTEILE

  • Die Vorderseite der Maschine kann für Wartungsarbeiten hydraulisch geöffnet werden.
  • Die Maschine ist aufgrund der großen Kraft pro Hammer unempfindlich gegen nicht zerreißendes Material.
  • Das schonende Öffnen der Säcke hat keine Auswirkungen auf das Material.
  • Trommel und Antrieb können einfach demontiert werden.

The vertical prepress flaps in the filling openingf the pressclose simultaneously, resulting in a closed press channel.Because of this, optimal-weight homogeneous bales areproduced without cutting being necessary.


These flaps hve been built in such a way that any impactingforces are efectively absorbed. The front flap is smalle in view of the distribution of forces, and is equipped with a toothing, so that material between the flaps can be cut. The rear flap is equippedwith a fallback mechanism and  an anti-blockage switch, which minimizes interventions.

Because of this, materials that are difficulto press can beprocessed as well. The press ram is equipped with a toothing for processing highly expansive materials. Consequently, the press is extremely suitable for processing paper, cardboard, varied material, various plastics and other recyclables.

 

If constructed with a “Refuse” ram the baler is also capableof pressing domestic waste, wood, straw, hay and textiles.Moreover, several control possibilities provide optimal pressing results with heavy, well shaped and stackable bales.